www.jvg-ehingen.de / 6: Schulprofil > Schulbeschreibung
.

Schulbeschreibung

Autor: greu 02.01.2018

Das Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen ist ein allgemeinbildendes Gymnasium, das auf eine lange Tradition zurückblickt. Gegründet 1686 als Benediktinerkolleg von den Zwiefalter Mönchen, hat es sich im Lauf der Jahrhunderte immer so weit verändert, dass seine Schülerinnen und Schüler für die Gegebenheiten und Erfordernisse der Zeit gebildet wurden, ohne sich einem wohlfeilen Zeitgeist anzupassen. Dies spiegelt sich in unserem Fremdsprachenangebot: neben den klassischen alten Sprachen Latein und Griechisch kann man heute bei uns Englisch, Französisch, Spanisch und sogar Chinesisch lernen. In Chinesisch legen in diesem Jahr zum ersten Mal Schülerinnen und Schüler ihr Abitur ab. Unsere Schule bietet unseren Schülerinnen und Schülern zahlreiche Kontakte ins nahe und ferne Ausland (von Frankreich nach Peru, Argentinien und China ).

Den Anforderungen an das achtjährige Gymnasium stellen wir uns ohne Wehklagen mit viel Engagement und Einsatz. So wurde unsere Schule auch frühzeitig in das Betreuungsprogramm der Bundesregierung (IZBB) aufgenommen. Dadurch haben sich in den letzten Jahren viele organisatorische und bauliche Veränderungen ergeben. Dabei steht stets das Bemühen im Mittelpunkt, zum Vorteil aller, die am Schulleben beteiligt sind, zu denken und zu handeln. Die Fremdevaluierungskommission des LS hat uns 2012 attestiert, dass wir eine hervorragend aufgestellte Schule seien.

Durch die Neubauten im Atrium und unter Berücksichtigung des von der Schule selbst entwickelten pädagogischen Konzeptes wurden moderne und flexibel nutzbare Räume geschaffen. Im Erdgeschoss des N-Baus ist ein Zentrum für Kommunikation und Begegnung entstanden. Es bietet Möglichkeiten für Förderkurse, Lernzeitbetreuung, Konferenzen, Meinungsaustausch, Präsentationen etc. Aufenthaltsraum, Stillarbeitsraum (beide Räume sind getrennt oder gemeinsam nutzbar) und Schülerbücherei vervollständigen die Räumlichkeiten. Im ersten Obergeschoss des N-Baus ist ein moderner Multimedia-Bereich mit PC-Arbeitsplätzen eingerichtet. Im zweiten Obergeschoss des N-Baus befindet sich eine viel benutzte Bibliothek mit angrenzendem Stillarbeitsraum. Auch der Bereich für die SMV (Schülermitverantwortung) ist großzügig angelegt. Durch den Einbau von zwei faltbaren Wänden wurde die Möglichkeit geschaffen, einen großen Kommunikationsraum, z.B. für Schülerratssitzungen, zu bilden. Aktuell sind wir dabei, die naturwissenschaftlichen Räume neu zu strukturieren und zu modernisieren. Das Thema Digitalisierung spielt auch bei uns eine große Rolle, so haben wir inzwischen die Oberstufen-Räume im A-Bau vorbildlich für modernen Unterricht ausgestattet. Auch die Klassenzimmer der Unter- und Mittelstufe sollen entsprechend eingerichtet werden. 

Das Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen plant sein Betreuungsangebot so, dass Bildungs- und Erziehungsaspekte berücksichtigt werden, weil damit das pädagogische Gesamtkonzept der Schule umgesetzt wird. Ziel dieses pädagogischen Konzeptes, das in unserem ständig aktualisierten Leitbild nachgelesen werden kann - ist die Möglichkeit einer Betreuung der Schülerinnen und Schüler an drei Nachmittagen pro Woche bis 15:30 Uhr. In der Regel findet an zwei Nachmittagen in der Woche Unterricht statt. An einem dritten Nachmittag werden verschiedene Arbeitsgemeinschaften angeboten. Diese Angebote sind seit geraumer Zeit vorhanden, sie werden aber immer weiter ausgebaut. Mit großer Begeisterung angenommen werden in diesem Zusammenhang die sportlichen Projekte, die vor allem durch die neue Sporthalle möglich sind, die seit diesem Schuljahr zu einer modernen dreiteiligen Halle ausgebaut ist. Die vielen Erfolge bei Jugend trainiert für Olympia kommen nicht von ungefähr.

Im Schuljahr 2017/2018 besuchen knapp 1000 Schülerinnen und Schüler das Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen, davon nimmt fast die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler an zusätzlichen Angeboten außerhalb des Unterrichts teil. Die lange musikalische Tradition unserer Schule wird durch die Chöre und Orchester weitergeführt. Und trotz der erheblichen zeitlichen Belastung engagieren sich viele Schülerinnen und Schüler in Bereichen, die für ein gutes Miteinander unerlässlich sind, wie z.B. dem Schulsanitätsdienst, bei den Streitschlichtern etc.

Mit der Ganztagsbetreuung verbunden ist die Mittagsverpflegung, denn an Schultagen mit Unterricht oder Betreuungsangeboten am Nachmittag sollen die Schülerinnen und Schüler ein gesundes warmes Essen bekommen können. Die Mittagsverpflegung wird vom benachbarten Kolleg St. Josef übernommen.

Wolfgang Aleker, Schulleiter

Powered by Papoo 2016
357 Besucher