www.jvg-ehingen.de / 4: Gruppen & Gremien / 4.11: Kooperation GS-Gym > Kooperation Grundschulen - Gymnasium
.

Kooperation Grundschulen - Gymnasium

Autor: reut 03.10.2018


Der Anfang an einer neuen Schule, noch dazu einer so großen wie dem JVG, ist für einen Zehnjährigen ein großer Schritt, der in der Regel mit Neugierde, gelegentlich jedoch auch mit Bedenken verbunden ist. Damit wir den Kindern den Weg noch besser bereiten können, hat das JVG im Schuljahr 2006/07 die Kooperation mit den Grundschulen in unserem Einzugsbereich institutionalisiert. Ansprechpartnerin für die Zusammenarbeit Gymnasium/Grundschule ist Simone Kreidler.

 

Die Kooperation gliedert sich in zwei Bereiche:

Überprüfung

Einmal jährlich treffen sich die Kolleg*innen aus den Grundschulen und die Kolleg*innen des JVG, die aktuell 5. Klassen unterrichten, zum Austausch und zur Diskussion am JVG. Ziel des Gesprächs ist es, den Kindern den Übergang zu erleichtern. Deshalb wird jedes Jahr überprüft, wie die fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen vom Ende der 4. Klasse mit denen zu Beginn der 5. Klasse am geschicktesten verzahnt und so leicht weiterentwickelt werden können. 

Hospitation

Das JVG bietet darüberhinaus den Viertklässler*innen und ihren Eltern im März einen Nachmittag der offenen Tür an, an dem die Kinder einen lebensnahen Eindruck vom Schulbetrieb des JVG gewinnen können.

Daneben stehen weitere informelle und individuelle Kooperationen zwischen verschiedenen Kolleg*innen aus den Grundschulen und dem JVG. Es besteht die Möglichkeit zur gegenseitigen Hospitation, die auch angenommen wird. So können die Lehrer*innen unserer Schule einen direkten Eindruck gewinnen, wo Schüler*innen am Ende von Klasse 4 stehen. Außerdem bieten wir Schnupperunterricht an Grundschulen an. Fachberater der Grundschulen haben auch schon am JVG eine Fortbildung zum Thema Unterichtsmethodik durchgeführt und damit aufgezeigt, was wir bei den Fünft-Klässlern an Unterrichts- und Sozialformen als bekannt voraussetzen können.

Die Kooperation wird von allen Beteiligten insgesamt sehr positiv beurteilt. Sie hilft uns Lehrer*innen am JVG, die Kinder tatsächlich dort abzuholen, wo sie am Ende der vierten Klasse stehen. Die Grundschulkolleg*innen erfahren, welche Lehrwerke wir verwenden, welche Begrifflichkeiten eine Rolle spielen, und bekommen darüber hinaus eine Rückmeldung, ob sie mit ihren Empfehlungen ans Gymnasium "richtig lagen". Die Viertklässler, die uns am Tag der offenen Tür besuchen, sehen, dass es bei uns Spannendes zu lernen gibt, dass es in unserer im Vergleich zur Grundschule viel größeren Schule auch ganz normal zugeht und alles in sicheren Bahnen läuft. Das nimmt einige Ängste und weckt Erwartungen.

 

Powered by Papoo 2016
587 Besucher