.

China-Reise 2019

Autor: reut 15.04.2019

Wir verbrachten zwei sehr erlebnisreiche Wochen in Nanjing, Peking und im Süden Chinas, der Provinz Guizhou.

 

Das erste Wochenende verbrachten die Schüler in Gastfamilien, wo sie die völlig neue und andere Kultur hautnah erleben konnten, wie z.B. beim Kochen von Jiaozi, einer Art „Maultaschen". Sowohl in den Gastfamilien als auch an unserer Partnerschule Nanjing Foreign Language School (NFLS) wurden wir sehr herzlich aufgenommen und erfuhren eine unbeschreibliche Gastfreundschaft, die die deutschen Schüler unheimlich begeistert hat. In dieser Woche bekamen unsere Schüler vormittags Unterricht in Chinesisch, Kung-Fu, chinesischer Musik, Kalligraphie (siehe Bild) und vielem mehr.

1904_China03.jpg

Im Deutsch-Unterricht der 10. Klasse der NFLS präsentierten unsere Schüler den chinesischen Schülern einen Einblick in das Leben am JVG, von Ehingen und Umgebung. Nachmittags standen Besichtigung von verschiedenen Sehenswürdigkeiten in Nanjing auf dem Programm, wie zum Beispiel das Sun-Yatsen Mausoleum (s. Foto), Ming-Grab, John Rabe Haus, Chinas erste Brücke über den hier 2km breiten Yangtse-Fluss u.v.m.

1904_China02.jpg

Der zweite Teil der Reise führte uns in die einzigartige tropische Kegelkarstlandschaft, zum größten Wasserfall Chinas und zu einer der vielen in China lebenden Minderheiten, in ein Bergdorf der Miao. Den Abschluss der Reise bildete ein zweitägiger Aufenthalt in Beijing. Wir besichtigten den Kaiserpalast und den Tiananmen-Platz (siehe Foto), die Verbotene Stadt und das absolute Highlight war eine Wanderung auf einem wenig restauriertem Teil der chinesischen Großen Mauer. Völlig begeistert, mit vielen neuen und unvergesslichen Eindrücken aus einer völlig anderen Kultur landeten wir am Freitag früh wieder in München.

Cornelia Wohlhüter, Markus Dürre & Tianjian Wang-Stehle

1904_China01.jpg

Powered by Papoo 2016
946 Besucher