Sie befinden sich hier: Schul-Aktivitäten » + Studienfahrten » Cambridge 2011

Cambridge 2011


 

Am Abend des 23. Oktober 2011 brachen 55 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe II und vier Lehrerinnen gen England auf. Etwa 14 Stunden verbrachten wir im Bus und auf der Fähre, bis wir um etwa 12 Uhr mittags an unserem Hostel in Cambridge ankamen. Die Disparität zwischen englischen und deutschen Hygienevorstellungen zu verdauen, dauerte zwar seine Zeit, doch unsere Gruppe ließ sich davon nicht allzu sehr beeindrucken - die gute Laune hielt die ganze Woche über stand.
Am Tag der Ankunft wurden wir, noch stark übermüdet und anfangs etwas unmotiviert, in Gruppen aufgeteilt, in denen wir eine dann doch interessante Führung durch das King’s College und die Innenstadt Cambridges genießen durften.

 

An den beiden folgenden Tagen besichtigten wir Schloss Windsor, die Stadt Oxford und die Kathedrale von Ely. Zweifelsohne waren jedoch die beiden Tage in London das Highlight für uns alle. Nachdem uns am Mittwoch bei einer Bustour die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in London gezeigt und erklärt wurden, begaben wir uns abends gemeinsam ins Theater. Dort ließen wir den Abend mit dem Theaterstück „39 Steps“ sowohl lustig als auch gemütlich ausklingen und machten uns danach auf den zweistündigen Heimweg.

 

Am darauffolgenden Tag fuhren wir alle mit dem Zug erneut nach London. Im Shakespeare Theater begannen wir den Tag mit einem Schauspiel-Workshop kreativ.

Am Nachmittag durften wir einige Stunden alleine in London verbringen. Diese Zeit nutzten viele, um ihren Kleiderschrank neu zu bestücken, englisches Essen zu testen und die letzten Stunden auf englischem Boden gemeinsam zu gestalten.
Der folgende Tag war bereits der Tag der Abreise: Noch einmal hatten wir die Möglichkeit, Cambridge auf eigene Faust zu erkunden, letzte Souvenirs zu ergattern und die wenigen, noch übrigen Pfund loszuwerden.

 

Die Heimreise verlief relativ schnell, was nicht zuletzt daran lag, dass wir viel Schlaf nachzuholen hatten - so kamen wir vier Stunden früher als erwartet um 8 Uhr morgens in Ehingen an.

Insgesamt hatten wir eine unvergessliche Zeit in England, mit wenigen Komplikationen und dafür umso mehr Spaß.
 
Myriam, Sarah und Zdravka