Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Suche

Suche

Schnellnavigation

YouTube-Kanal

Das Johann-Vanotti-Gymnasium hat einen Kanal bei YouTube. Schauen Sie doch mal vorbei!

JVG-N-Hof
.

Zur Erinnerung an den 11. September - Thema des Monats Bücherei (09/17)

Gleich zu Beginn unseres Schuljahres widmen wir uns einem sehr schwerwiegenden Thema des Monats. Am 11. September 2001 nämlich wurden in den USA vier Flugzeuge von islamistischen Terroristen entführt. Zwei dieser Flugzeuge wurden in die Zwillingstürme des World Trade Center, die beiden Höchsten Gebäude in New York, gelenkt, woraufhin beide Türme und 3.000 Menschenleben in Trümmer fielen. Diese Anschläge wirken sich bis heute in der weltpolitischen Lage aus und stellen unsere Gesellschaft im 21. Jahrhundert vor ein großes Problem zwischen persönlicher Freiheit und gesellschaftlicher Sicherheit.

 

Religiöse Gewalt ist spätestens seit den Anschlägen des 9. Septembers eines der präsentesten Themen in Fernsehen und Medien. Mark Juergensmeyer beschäftigt sich in seinem Werk "Die Globalisierung religiöser Gewalt. Von Christlichen Milizen bis al-Qaida" mit der Entstehung und vor allem den Ursachen internationaler religiöser Gewalt. Er versucht dabei, sich in die Sicht religiöser Fundamentalisten hineinzuversetzen und ihre Motive verstehbar darzulegen.

 

Auf die unmittelbare Wirkung der Anschläge hingegen geht Harald Müller in "Supermacht in der Sackgasse? Die Weltordnung nach dem 11. September". Besonders verdeutlicht werden hier die zunehmende Verschärfung der Sicherheitspolitik und das wachsende Vormachtsbedürfnis seitens der USA.

 

Nach dem 11. September ist der islamistische Terror vor allem im nahen Osten und in Teilen Afrikas zu einer wachsenden Bedrohung für die Sicherheit unserer westlichen Welt aufgestiegen. So berichtet Mike Smith in seinem gleichnamigen Buch über die "Boko Haram", eine Terrorgruppierung, welche Teile Nigerias kontrolliert und durch Gräueltaten und Christenverfolgung auffällt.

 

Von den Opfern des 11. September handelt Catherine Brutons Jugendroman "Der Nine Eleven Junge", welches von einem damals zweijährigen Jungen handelt, welcher seinen Vater im Zuge des Anschlags verloren hat und nun, zehn Jahre später, mit Muslimen in der Nachbarschaft konfrontiert wird. Ein zweiter Roman in unserer Auswahl ist "Die Attentäter" von Antonia Michaelis. Dieses Buch handelt von Cliff und Alain, zwei grundauf verschiedenen Freunden, die sich seit ihrer frühesten Kindheit kennen. Cliff konvertiert zum Islam und verschwindet, um sich dem IS anzuschließen. Daraufhin versucht Alain mit allem Mitteln, Cliff von seinen fürchterlichen Plänen abzuhalten.

 

Schülerbücherei September 2017

 

Text: Gabriel Knöbl (Jgst. 2), Foto: Beatrix Ringelsbacher



Autor: bibl -- 10.09.2017; 20:15:03 Uhr



  • PDF
.